TSV Leuna Abteilung Handball

 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   

Impressum

   
 

 

design by ISWM

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
5.Spieltag Handball-Bezirksliga Männer 29.10.2016
 

TSV Leuna    :   VfB Bad Lauchstädt  31:38  (12:16)

TSV sucht weiter nach seiner Form und steckt in der Bezirksliga nun hinten drin

Auch im Kreisderby gegen die Goethestädter konnten die Leunaer Handballer den Bock nicht umstoßen. Fast alle Spieler waren an Bord. F.Jacob half aus der Zweiten noch aus. S.Westphal ging nach seiner Verletzung angeschlagen ins Spiel, musste aber dann einsehen, dass es nicht reichte. Bach 10 min. erneut P.Grimm auf der Mitteposition. Dieser machte zu Beginn seine Sache richtig gut und traf mit schönen Toren. Doch Leuna kam im Angriff nicht so richtig in Fahrt. Der VfB hingegen kam über den Spieler des Tages B.Pohl zu einfachen Toren. Kein einziger TSV-Spieler konnte ihn im gesamten Spielverlauf in der Abwehr irgendwie bremsen. Das war einerseits bärenstark von B.Pohl, anderseits viel zu schwach von der Leunaer Abwehr. Der VfB beim 3:8 (12.) schon weit in Front. Im Angriff zerrten zwar M.Drygala und S.Schmidt doch es gelang spielerisch nicht viel. Erst ab Mitte der 1. Halbzeit Leuna druckvoller. Beim 8:10 (20.) der TSV in Reichweite. Die Abwehr stand gegen den Rest-VfB gut, doch wieder traf B.Pohl nach Belieben. Auch G.Erdmann im Tor pfiff seine Vorderleute zusammen, da er die Bälle meist zu spät sah. Und wieder enteilte der VfB zum 8:13. M.Drygala nun als Antreiber zum 11:13 (25.). Ab der 25. Minute dann leider das Aus für den verwundert schauenden S.Schmidt, der nach Stoßen gegen C.Schmädicke die rote Karte sah, obwohl auch S.Westphal noch am Wurfarm des VfB-Spielers hing. Zur Halbzeit ging es mit 13:17 in die Kabinen. Was erneut analog zum Spiel der Vorwoche eintrat, war unverständlich. Ohne spielerisch groß zu glänzen, aber mit B.Pohl (19 Tore) und C.Schmädicke (10 Tore) hatte der VfB ihre Schützen vom Dienst und Leuna verfiel in alte Muster. Kämpferisch gut, aber zu viele technische Fehler und keine Abstimmung in der Abwehr. Beim 16:24 (40.) drohte ein Debakel. Durch ihre besten Spieler M.Drygala und Kreisläufer M.Kollewe besannen sich die Leunaer und agierte nun auch im Angriff ordentlich. Es wurde gut kombiniert, aber es kam viel zu spät. Viele gute Chancen wurden sich erarbeitet, aber auch leider aussichtsreich vergeben. Auch M.Rudolph spielte befreiter auf, erzielte zwei schöne Treffer und glänzte mit guten Anspielen. Fast jeder Angriff war nun auf beiden Seiten von Toren gekrönt. Der VfB spielte klug die Zeit runter und traf durch ihre beiden Schützen fast aus dem Nichts, was natürlich bitter war, denn der TSV spielte ab der 40. Minute den schöneren Handball. Aber es zählen nun mal nur Tore. Dann traf es noch Youngster K.Jacob, der nach einem Foul so unglücklich fiel und das Spiel für ihn beendet war. Am Abend dann die schlechte Diagnose: Gipsarm, Ellenbogenbruch und Außenbandverletzung. Die besten Genesungswünsche an Dich Karli von uns Allen! Kopf hoch!
Im Tor des TSV nun auch T.Machner, der aber auch bis auf einen Strafwurf gegen die platzierten Würfe des VfB kaum eine Chance hatte. K.Nebe traf nun auch, aber die Partie war gelaufen. Zwar gelang dem TSV noch etwas Ergebniskosmetik. Am Ende stand eine verdiente 31:38 Niederlage auf der Anzeigetafel. Die Chancenverwertung war besser als sonst, aber bei Auslassen der sich bietenden Möglichkeiten im Spiel, muss man sich nicht wundern, dass es erneut nicht zum Sieg reichte.

Leuna mit
G.Erdmann und T.Machner im Tor, S.Westphal (2), S.Schmidt, M.Kollewe (5), P.Grimm (5), M.Drygala (11), S.Meyer (1), S.Schladebach, K.Nebe (3), M.Rudolph (2), K.Jacob (1), F.Jacob (1)

 

 
Bericht S. Westphal

 

 
 

News

 
   
  Trainingszeiten
  Wir suchen
     
 
 
 
 
 
 

Spielberichte

 
 

design by ISWM